Mitgliederbereich
 

Bayerischer Mittelstandsbericht 2020 - Bayerische Mittelstandspolitik in Zeiten von Corona

01.12.2020

Was die Wirtschaftspolitik in Bayern für den Mittelstand tun kann, zeigt der von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger vorgestellte Mittelstandsbericht 2020, der alle fünf Jahre dem Landtag vorgelegt wird, um einen Überblick über die Entwicklung zu geben.

Der Mittelstand trägt maßgeblich zu Bayerns wirtschaftlicher Spitzenposition in Deutschland bei. Dieser Bericht umfasst den Zeitraum 2014/2015 bis 2019/2020. Er untersucht Bestand und Struktur des Mittelstands, die Entwicklung der Branchen und der Rahmenbedingungen von der Globalisieruing bis zum Klimawandel.

Zum Mittelstand zählen dabei Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis 50 Millionen Euro sowie unter 500 Beschäftigte. Der aktuelle Bericht umfasst den Zeitraum 2014/2015 bis 2019/2020. Er untersucht Bestand und Struktur des Mittelstands, die Entwicklung der Branchen und der Rahmenbedingungen von der Globalisierung bis zum Klimawandel. Aufgelistet werden Unterstützungsmaßnahmen und es wird ein Ausblick gegeben.

Bayern ist Mittelstandsland
• 99,6 Prozent aller Unternehmen sind Mittelstand
• 76 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer
• 80 Prozent aller Ausbildungsverhältnisse (187.000 Azubis)
• 72 Prozent der neugeschaffenen Arbeitsplätze (357.000) zwischen 2015 und 2019

Förderprogramme wie „Bayern Digital“, die „High Tech Agenda Bayern“ oder der „Digitalbonus“ stellen enorme Summen bereit. Mit den staatlichen Finanzierungshilfen durch die LfA, Technologie- und Wissenstransfer durch „Bayern Innovativ“ (Programm der Innovationsgutscheine), oder durch das Außenwirtschaftsförderungsprogramm („Bayern International“), Programme zur Fachkräftesicherung, Hilfen für Existenzgründer/Unternehmensnachfolger u. v. m stehen eine Reihe von Instrumenten für den Mittelstand zur Verfügung. Dies alles listet der Bayerische Mittelstandsbericht 2020 auf: www.stmwi.bayern.de/mittelstand

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung