Mitgliederbereich
 

Update: Änderung der Allgemeinverfügung 'Isolation' (Quarantäne-Pflicht)

28.12.2021

Am 28. Dezember 2021 hat das Bayerische Gesundheitsministerium die 'Allgemeinverfügung Isolation' mit Wirkung zum 29. Dezember 2021 angepasst. Diese Allgemeinverfügung bestimmt, unter welchen Voraussetzungen Personen von einer Quarantäne-Pflicht betroffen sind, was dabei zu veranlassen ist und wann die Quarantäne wieder beendet wird

Nachfolgend haben wir die Änderungen für Sie zusammengefasst:

Verlängerung

Die AV Isolation wurde über den 31. Dezember 2021 hinaus bis zum 31. März 2022 verlängert.

Quarantäne bei neuen Varianten

Insbesondere bei Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion mit einer einer in Bayern nicht vorherrschenden, von der Weltgesundheitsorganisation als besorgniserregend eingestuften Variante des Coronavirus SARS-CoV-2, soll auch bei geimpften und genesenen engen Kontaktpersonen eine Quarantäne im Einzelfall angeordnet werden.

Vereinfachtes Meldeverfahren

Positiv getestete Personen müssen sich beim zuständigen Gesundheitsamt nur dann melden und über das Testergebnis informieren, wenn die zugrundeliegende Testung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt ist. In den übrigen Fällen erhält das Gesundheitsamt Kenntnis über die positive Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 über die Meldepflichten nach §§ 6 ff. IfSG.

Vereinfachungen bei der Beendigung der Quarantäne

Bei positiv getesteten Personen endet die Isolation mit der Übermittlung des negativen Testergebnisses an die zuständige Kreisverwaltungsbehörde, sofern die jeweiligen Voraussetzungen vorliegen. Im Einzelfall kann eine abweichende Entscheidung getroffen werden.
Bisher musste das Ende von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde angeordnet werden.

Text der AV Isolation

Den Text der AV Isolation finden Sie auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums unter Rechtsgrundlagen/Allgemeinverfügungen/AVIsolation.
Hinweis: Gegebenenfalls wurde die aktualisierte Fassung noch nicht online gestellt. Achten Sie bitte insoweit auf die Datumsangabe der „konsolidierten Lesefassung“.

Den Text der Allgemeinverfügung zur Änderung der AV Isolation finden Sie auf der Seite des Bayerischen Ministerialblattes .


Allgemeine Informationen zur AV Isolation

„Enge Kontaktperson“

Person, der vom Gesundheitsamt mitgeteilt wurde, dass sie aufgrund eines engen Kontakts zu einem bestätigten Fall von COVID-19 nach den jeweils geltenden Kriterien des Robert Koch-Instituts enge Kontaktpersonen sind, die ein erhöhtes Infektionsrisiko haben.

„Verdachtsperson“

Personen, die entweder Erkrankungszeichen zeigen, die mit einer SARS-CoV-2-Infektion vereinbar sind, oder bei denen ein nicht von einer medizinischen Fachkraft oder einer vergleichbaren, hierfür geschulten Person vorgenommener Antigentest ein positives Ergebnis aufweist, und für die entweder vom Gesundheitsamt ein Nukleinsäuretest auf SARS-CoV-2 (PCR-Test) angeordnet wurde oder die sich aufgrund der Symptome nach ärztlicher Beratung oder aufgrund des positiven Antigentests einer solchen Testung unterzogen haben.

„Positiv getestete Personen“

Personen, denen von einer zuständigen Stelle mitgeteilt wurde, dass ein bei ihnen durch eine geschulte Person durchgeführter oder überwachter Nukleinsäuretest (PCR-Test) oder Antigentest ein positives Ergebnis aufweist und die weder enge Kontaktpersonen noch Verdachtspersonen sind.

Absonderung

Nach derzeitigem Wissen kann die Inkubationszeit bis zu 14 Tage betragen. Daher müssen grundsätzlich alle Personen abgesondert werden, die in den letzten 14 Tagen einen engen Kontakt im Sinn der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts mit einem COVID-19-Fall hatten. Ausgenommen hiervon sind grundsätzlich vollständig gegen COVID-19 Geimpfte, Genesene, die mit eine Impfstoffdosis geimpft wurden und Genesene, deren positive PCR-Testung mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt. Treten typische Symptome einer Covid-19 Infektion auf, kann gegebenenfalls eine Quarantäne angeordnet werden.

Meldepflicht an das zuständige Gesundheitsamt

Meldepflichtig sind nunmehr nur diejenigen Personen, deren Testung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland vorgenommen wurde (s. o.).

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung