Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

Die 15. Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft – ein voller Erfolg!

18.11.2016

Alle zwei Jahre organisiert der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA), zu dessen fünf Trägern der BGA gehört, gemeinsam mit dem Bundeswirtschaftsministerium und den deutschen Auslandshandelskammern der Region die Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK) in Asien.

Vom 3. bis 5. November 2016 fand nun die 15. APK in Hongkong statt. Unter der Leitung des APA-Vorsitzenden Hubert Lienhard, Vorsitzender der Voith Konzerngeschäftsführung und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel trafen sich mehr als
1.000 Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft - ein Teilnehmerrekord in der 30-jährigen APK-Geschichte. So nahmen u.a. der Chief Executive Hongkongs, der Premierminister Sri Lankas sowie Minister aus Australien, Indonesien und Thailand und Vizeminister von den Philippinen und aus Vietnam teil.

Diskussionen über vielfältige Themen der Region
In verschiedenen Formaten diskutierten eingeladene Sprecher und Teilnehmer Themen wie Innovation, Industrie 4.0, Mobilität und Urbanisierung sowie wirtschafts- und sicherheitspolitischen Herausforderungen in der Region. Der BGA war mit der Organisation zweier Podiumsdiskussionen betraut. Davon setzte sich die eine mit dem Titel „Trade Policy in the 21st Century: How to Promote Trade“ mit Fragen der aktuellen Handelspolitik auseinander. Unter der Leitung von WTO-Vize-Generalsekretär Karl Brauner fand ein reger Austausch zwischen Bundeswirtschaftsminister Gabriel,
APA-Vorsitzenden Lienhard, BayWa-Vorstandsvorsitzenden Lutz, den Handelsministern aus Neuseeland und Malaysia sowie HSBC-China-Chefin Wong statt. Im Ergebnis betonte man den Vorteil multilateraler Handelsabkommen gegenüber bilateralen, gab aber auch zu bedenken, dass eine WTO nur soweit die Globalisierung gestalten könne, wie ihre Mitglieder sich auch an deren Regeln hielten.
In der weiteren vom BGA organisierten Podiumsdiskussion diskutierten Hans Michael Jebsen, Vorsitzender der Jebsen Group, Christoph Winterer, Operating Partner der Metro Group, und Celina Chew, Präsidentin der Bayer Group Greater China, Fragen der Corporate Social Responsibility (CSR). Die Beteiligten waren sich einig, dass CSR-Maßnahmen integraler Bestandteil eines jeden Unternehmens seien und zudem aufgrund der Erwartungshaltung der Konsumenten auch erfolgsfördernd.

Deutlich Vorteile des Freihandels betont
In naher Zukunft bleibt Asien-Pazifik die wichtigste außereuropäische Region für den Handel deutscher Unternehmen. 2015 gingen fast 14 Prozent aller deutschen Exporte in diese Region, die auch für deutsche Direktinvestitionen eine Top-Destination bleiben wird. 2014 belief sich der Bestand an deutschen Direktinvestitionen in Asien-Pazifik auf 110 Milliarden Euro. Mit Blick auf Investitionsströme in die entgegengesetzte Richtung zeigt 2016, dass Deutschland für Investoren aus der Region beliebt wie nie ist – 450 neue Investitionsprojekte (von mehr als 1900) hatten 2016 ihren Ursprung in Asien-Pazifik. Daher rief APA-Vorsitzender Lienhard vor Konferenzeröffnung in Erinnerung: „Offene Grenzen und der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr bergen für Asien-Pazifik und Deutschland enorme Vorteile. Die deutsche Wirtschaft setzt sich für freien Marktzugang ein. Europa ist offen für Handel und Investitionen, und das erwarten wir auch von unseren Partnern im Ausland.“ Dabei betonte Lienhard auch, dass eine weitere Verbesserung von Marktzugangsbedingungen, besonders in einigen asiatischen Ländern, den fruchtbaren Austausch in beide Richtungen fördere.

Die nächste Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft wird 2018 in Indonesien stattfinden.


(Quelle: BGA, Direkt aus Berlin, 17.11.2016)

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung