Mitgliederbereich
 

Der Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft feiert 20-jähriges Jubiläum

13.09.2016

2016 feiert der Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft nun mit seiner Sitzung am 22. September 2016 in Berlin sein 20-jähriges Jubiläum.

Bereits das Jahr 2015 stellte für den Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, der jährlich vom BGA in Zusammenarbeit mit seinem Partnerverband Chinese International Economic Cooperation Association (CIECA) organisiert wird, ein ganz besonderes dar. Nach 18-jähriger Tätigkeit legte Dr. Michael Fuchs, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion und BGA-Ehrenpräsident, sein Amt als deutscher Vorsitzender nieder. Gleichzeitig wurde sein taiwanischer Co-Vorsitzende Dr. Theodore M. H. Huang, langjähriger Vorstandsvorsitzender der TECO Group, anlässlich der Sitzung in Taipeh für seinen Einsatz für die deutsch-taiwanischen Beziehungen mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Hochrangiger Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft im Jubiläumsjahr
2016 feiert der Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft nun mit seiner Sitzung am 22. September 2016 in Berlin sein 20-jähriges Jubiläum. Nach dem Vorsitzwechsel im vergangenen Jahr werden Dirk Sänger, C. Melchers (GmbH & Co. KG), auf deutscher Seite und Jimmy Chu, Fair Friend Group, auf taiwanischer Seite zum ersten Mal die Sitzung leiten. Neben den Vorsitzenden eröffnen auch Vertreter des deutschen und taiwanischen Wirtschaftsministeriums sowie Prof. Dr. Jhy-Whey Shieh, Repräsentant der Taipeh-Vertretung in Deutschland, und Andreas Hergenröther, Geschäftsführer des German Trade Office Taipei, die Jubiläumssitzung. Eine besonders große Ehre ist es, den taiwanischen Ministers für Verkehr und Kommunikation, Tan Ho Chen, für eine Opening Keynote zum Thema „Mobility 4.0“ in den Räumlichkeiten der Commerzbank am Pariser Platz in Berlin zu begrüßen. Mit Spannung werden aber auch die Redebeiträge der weiteren hochkarätigen Sprecher wie Niko Warbanoff, DB Engineering & Consulting, Stephan Brand, SAP, oder Hansjörg Sannwald, Bosch Rexroth, erwartet. Themenschwerpunkte werden dabei Industrie 4.0, Internet der Dinge (IoT) und Mobilität sein, die sowohl für Deutschland als auch für Taiwan von großem Interesse sind und somit Kooperationspotenzial bieten.
Wie auch in den vergangenen Jahren, wird der BGA tatkräftig vom German Trade Office Taipei, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Ministry of Economic Affairs R.O.C. Taiwan sowie vom Auswärtigen Amt und von der Taipeh-Vertretung in Berlin unterstützt. Allen Partnern gilt an dieser Stelle besonderer Dank für ihr Engagement, ganz besonders auch China Airlines, dem Exklusiv-Sponsor der diesjährigen Sitzung.

Deutschland als wichtigster Handelspartner für Taiwan in Europa
Mit dem Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft sollen die bilateralen Beziehungen gepflegt und weiter vertieft werden. Dies hat sich bereits in den vergangenen Jahren vollzogen. Deutsche Unternehmen haben sich als Partner des produzierenden Gewerbes vor Ort in Taiwan angesiedelt. Deutschland ist aber auch Taiwans wichtigster Handelspartner unter den europäischen Ländern. Umgekehrt verhält es sich jedoch anders und führt sogar zu einem Handelsbilanzdefizit im deutsch-taiwanischen Außenhandel. Während im vergangenen Jahr Waren im Wert von knapp 8,2 Milliarden Euro aus Taiwan eingeführt wurden, exportierte Deutschland nur Waren im Wert von 7,4 Milliarden Euro. Während Deutschland einen Großteil der Waren aus den Bereichen Elektronik, Metallwaren, Elektrotechnik und Maschinen bezieht, liefern deutsche Unternehmen vor allem aus den Bereichen chemische Erzeugnisse, Kfz und –Teile und Maschinen nach Taiwan.

 Bei Interesse mehr über die deutsch-taiwanischen Beziehungen im Kontext der Digitalisierung zu erfahren, ist eine Teilnahme am Taiwan-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 22. September 2016 in Berlin möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos und wird in englischer Sprache abgehalten.

 Weitere Informationen können bei Carolin Lodtka angefragt werden (T: 030 – 59 00 99-590, E-Mail: carolin.lodtka@bga.de)

[Andrea Hideg]

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung