Mitgliederbereich
 

Deutscher Exportüberschuss fällt auf niedrigsten Stand seit der Jahrtausendwende

17.02.2023

Die stark gestiegenen Energiepreise haben den Exportüberschuss Deutschlands im Handel mit anderen Ländern 2022 Jahr mehr als halbiert.

Zwar wurden erneut mehr Waren ausgeführt als eingeführt. Der Außenhandelssaldo – die Differenz zwischen Exporten und Importen – verringerte sich aber von 175,3 Mrd. Euro im Vorjahr auf 79,7 Mrd. Euro. Es war der niedrigste Exportüberschuss seit dem Jahr 2000.

Im Warenaustausch mit China gab es ein Rekord-Handelsdefizit von 84,3 Mrd. Euro. Während der Wert der Warenimporte aus der Volksrepublik allerdings um 33,6 Prozent auf den Rekordwert von 191,1 Mrd. Euro stieg, legten die deutschen Exporte in das Land lediglich um 3,1 Prozent auf 106,8 Mrd. Euro zu.

China blieb 2022 trotz seiner damals noch strikten Corona-Politik erneut der wichtigste deutsche Handelspartner – das siebte Jahr in Folge. Der Außenhandelsumsatz mit der Volksrepublik – Exporte und Importe zusammen – summierte sich auf 297,9 Mrd. Euro.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten und Videos, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten teils auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Technisch notwendige Cookies sind immer aktiv. Eine Übersicht zu den Cookies und externen Medien sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung