Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

„Selbst ausbilden lohnt sich!“ LGAD-Umfrage: Fach- und Führungskräftemangel spürbar

10.09.2013

(München, 10.9.2013) Die Unternehmen des bayerischen Groß- und Außenhandels bekommen zunehmend den Fach- und Führungskräftemangel zu spüren. In einer aktuellen Umfrage des LGAD melden 24 Prozent der Unternehmen, dass es ihnen schwer fällt, geeignete Auszubildende zu finden.

Dabei besteht grundsätzlich die Bereitschaft, mehr auszubilden: 23 Prozent der Betriebe planen, die Zahl der Auszubildenden zu steigern, in 74 Prozent der Unternehmen soll sie gleich bleiben. Besonders unbefriedigend ist die Situation bei den Spezialisten und Führungskräften: 47 Prozent der Unternehmen sehen es als schwierig an, geeignete Kandidaten für Aufgaben mit Fach- oder Personalverantwortung zu finden.

LGAD-Hauptgeschäftsführer Frank Hurtmanns sieht darin eine große Herausforderung für seine Wirtschaftsstufe: „Wir spüren heute schon den demographischen Wandel. Die Situation wird sich in den nächsten Jahren weiter zuspitzen. Eine vorausschauende Personalpolitik in den Unternehmen ist darum wichtiger denn je.“ Den Unternehmen empfiehlt Hurtmanns, ihre beruflichen Qualifizierungswege weiter auszubauen: „Selbst ausbilden rechnet sich. Wer Arbeitskräfte anwerben muss, weil er selbst nicht genügend ausgebildet hat, muss auf lange Sicht mit deutlich höheren Personalkosten rechnen als seine Mitbewerber, die eine langfristige und kontinuierliche Personalpolitik verfolgen. Zudem ist es so, dass Spezialisten und Führungskräfte, die im eigenen Unternehmen groß geworden sind, die Kunden und internen Abläufe besser kennen und lange Einarbeitungszeiten und Reibungsverluste vermieden werden können.“

Den Auszubildenden im Groß- und Außenhandel machte Hurtmanns zu Beginn des Ausbildungsjahres Mut: „Der erste Schritt ist immer der schwerste. Sicher ist es für Berufsanfänger, die gerade die Schule hinter sich haben, eine Umstellung, sich in einem neuen Umfeld zurechtzufinden. Aber Engagement in der Ausbildung lohnt sich: Der Groß- und Außenhandel bietet tolle Chancen. Zahlreiche Qualifizierungswege eröffnen auch Karrieremöglichkeiten, die gerade für junge Menschen, die erst einmal praktische Berufserfahrung suchen und mit dieser Grundlage ihren Weg gehen wollen, eine spannende Alternative sein können und ein späteres Studium nicht ausschließen.“ Ziel, so der neue Hauptgeschäftsführer des LGAD, sei es, Qualifizierungswege in der beruflichen Bildung noch flexibler zu gestalten. Nur so gelinge es, vor dem Hintergrund eines knapper werdenden Arbeitskräftereservoirs langfristig genügend qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Mit rund 250.000 Beschäftigten in 20.000 Unternehmen mit einer guten Flächenabdeckung in allen Regionen Bayerns gehören die vielfach mittelständisch geprägten Unternehmen des Groß- und Außenhandels zu den wichtigsten Arbeitgebern im Freistaat.

Ansprechpartner:
Joachim Schwichtenberg, LGAD-Pressesprecher, Tel. 089/55178-387,
E-Mail: joachim.schwichtenberg@mbw-team.de, http://www.mbw-team.de