Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

Tarifabschluss im bayerischen Groß- und Außenhandel: Verhandlungsführer Leicher: Ein „gerade noch tragfähiger Abschluss“ für die umsatzstärkste Branche in Bayern

22.07.2015

(München, 22.07.2015) Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten des bayerischen Groß- und Außenhandels steigen ab dem 1. Juni um 2,7 Prozent, ab dem 1. April 2016 werden sie nochmal um weitere 2,0 Prozent angehoben. Darauf haben sich der LGAD (Landesverband Groß- und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern) und die Gewerkschaft ver.di heute in München geeinigt.

Auch die Azubis der Wirtschaftsstufe bekommen in Zukunft mehr Geld: Die Ausbildungsvergütungen werden ab dem 1. September 2015 um 30 Euro und ab dem 1. September 2016 um weitere 20 Euro angehoben. Zusätzlich erhalten alle Mitarbeiter im nächsten Jahr eine Einmalzahlung von 90 Euro. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

LGAD-Verhandlungsführer Christoph Leicher sprach von einem „gerade noch tragfähigen Abschluss“: „Wir sind eine sehr heterogene Wirtschaftsstufe mit überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen. Der heute erzielte Abschluss ist daher für viele wirtschaftlich hart an der Grenze. Zumal die Preise im Großhandel sinken und es immer schwieriger wird, die Umsätze zu halten.“ Leicher wies zudem auf die ungewisse wirtschaftliche Entwicklung in Zukunft hin.

Der Tarifabschluss hat eine besondere Tragweite in Bayern: Wie eine aktuelle Studie zeigt, ist der Großhandel ein Zugpferd der bayerischen Wirtschaft. Die Branche liegt gemessen am Umsatz in Höhe von 135 Milliarden auf Platz eins, gemessen an der Beschäftigung auf Platz fünf unter allen Wirtschaftszweigen Bayerns. Insgesamt sind 220.000 Mitarbeiter in den bayerischen Großhandelsunternehmen beschäftigt. Der Großhandel versorgt die Industrie, das Handwerk und den Einzelhandel mit Waren und Dienstleistungen. Es ist letzten Endes somit auch dem Großhandel zu verdanken, dass der Verbraucher gut sortierte und gefüllte Regale vorfindet.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Anfragen:
Agnes Skutella, LGAD-Pressesprecherin, mbw | Medienberatung der Wirtschaft GmbH, 089 55178-292, agnes.skutella@mbw-team.de, www.mbw-team.de, www.facebook.com/mbw.muenchen

LGAD-Mitglieder finden die weiteren Tarifinformationen im Mitgliederbereich.