Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

6. Dezember - Nürnberg: Corporate Social Responsibility: Umgang mit Haftungsrisiken entlang der Lieferkette mit Blick auf Nachhaltigkeitsanforderungen

06.12 - 06.12.2016, Presseclub, Nürnberg

Die Anforderungen innerhalb von Lieferketten steigen! So erwarten beispielsweise große Unternehmen zunehmend von ihren Lieferanten Transparenz zu ökologischen und sozialen Aspekten sowie ordnungsgemäßer Unternehmensführung. Die Veranstaltung am 6. Dezember 2016, in Nürnberg behandelt eingehend dieses Thema.

Corporate Social Responsibility (CSR) ist der Beitrag, den Unternehmen zur Nachhaltigkeit leisten können. Der Begriff bezeichnet die Verantwortung von Unternehmen für Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft und Umwelt.

Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen (BGA), der Bundesverband des Deutschen Exporthandels (BDEx) und der Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern (LGAD) organisieren eine Informationsveranstaltung zum Thema:

Am 6. Dezember 2016, 13:30 bis 17:15 Uhr in den Presseclub Nürnberg e.V.,
Marmorsaal, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg.

Die Veranstaltung basiert auf den Bedarfen, die BGA-Mitglieder im Rahmen der Umfrage zu Nachhaltigkeitsanforderungen äußerten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Haftungsrisiken, mit denen sich Unternehmen den steigenden Anforderungen an nachhaltige Beschaffung begegnen können. Wir freuen uns, dass wir daher einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet gewinnen konnten.

Im ersten Teil zeigen wir Wege auf, wie Unternehmen den steigenden Anforderungen an nachhaltige Beschaffung begegnen können. So stehen Unternehmen regelmäßig vor der Herausforderung, die Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit auf Umwelt und Klima entlang ihrer Wertschöpfungskette einzuschätzen und zu managen.

Im zweiten Teil erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Rechtsverbindlichkeit von CSR Instrumenten und Haftungsrisiken.

Schließlich berichten Unternehmen aus der Praxis. Zudem besteht die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen und Fragen im direkten Dialog zu klären.

Beiliegend erhalten Sie das Programm und Anmeldebogen.
Kostenbeteiligung pro Person beträgt € 75,00.