Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

7. - 20. Februar: Brexit-Roadshow

07.02 - 20.02.2019

Nach wie vor ist ungewiss, ob es einen geordneten oder ungeordneten Brexit ‎geben wird. Umso wichtiger ist es nun, alle nötigen Vorkehrungen für den Fall eines „harten ‎Brexit“ zu treffen. Die IHK München organisiert ab Februar nachfolgende fünf Informationsveranstaltungen.

Bis zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU am 29. März 2019 verbleiben weniger als ‎‎70 Tage. Lassen Sie sich zum 30. März 2019 nicht böse überraschen!‎

Im Rahmen einer Brexit-Roadshow – die gemeinsam mit den regionalen Zollämtern ‎durchgeführt werden – soll ein Überblick darüber geben werden, was sich für Unternehmen im Falle ‎eines ungeordneten Brexit ändern würde.

Dabei wird gezielt auf die drängendsten ‎Themenstellungen Ihrer betrieblichen Vorbereitungen auf den Brexit eingegangen. ‎Fachexperten sowie Ansprechpartner der regionalen Zollämter nehmen zu konkreten Fragen Stellung, auch in ‎individuellen Gesprächen.

Informieren Sie sich zu den Themen Warenverkehr/Zoll, ‎Steuern, Recht und Mitarbeiterentsendungen.‎ Die Veranstaltungsreihe richtet sich sowohl an die Unternehmensführungen als auch an Mitarbeiter-‎‎/innen aus den Bereichen Export- und Importabwicklung, Recht, Steuern und Personal (Arbeitsrecht und Mitarbeiterentsendung).

Termine

Donnerstag, 7. Februar 2019 –Weilheim

Donnerstag,14. Februar 2019 – Rosenheim

Dienstag,19. Februar 2019 – Mühldorf

Montag,25. Februar 2019 – Ingolstadt

Mittwoch,27. Februar 2019 – München


Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist ‎begrenzt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens 5 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung unterwww.ihk-muenchen.de/brexit-roadshow verbindlich an.‎