Mitgliederbereich
 

18. & 24. Februar: Online Fachseminar 'Telearbeit, Home Office und mobile Arbeit rechtssicher gestalten'

18.02 - 24.02.2021, Online

Der gesamte Prozess der Telearbeit mit Einführung, Durchführung und Beendigung wird insbesondere unter dem Aspekt der Rechtssicherheit betrachtet und die Beteiligung der Arbeitnehmer und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates vertieft.

Technologische Möglichkeiten begünstigen die zunehmende Digitalisierung der Arbeitsplätze und betrieblichen Abläufe. Arbeitnehmer*innen wünschen sich mehr Flexibilität, auch um Familie und Beruf besser vereinbaren zu können. Arbeitgeber sehen hierin Chancen und Risiken. Politische Parteien und Teile der Öffentlichkeit fordern gar einen Rechtsanspruch auf „Home Office“ und werden dabei von Gewerkschaften und Betriebsräten unterstützt. 

Die Folgen der Corona Pandemie und das Bemühen um Infektionsschutz haben für eine zusätzliche Dynamik in der Diskussion geführt und heftige Debatten und Erwartungshaltungen ausgelöst. Ein unklarer Rechtsrahmen führt zu Verwirrung und Verunsicherung in den Unternehmen. In der Ausgestaltung der unterschiedlichen Arbeitsformen, der arbeitsvertraglichen Vereinbarungen und von Betriebsvereinbarungen lauern deshalb viele Fallstricke, die es zu vermeiden gilt. Aufbauend auf den grundlegenden Informationen der Telearbeit wollen wir diese mit Ihnen gemeinsam mit Praxistipps vertiefen und die Chancen und Risiken beleuchten. 

Der gesamte Prozess der Telearbeit mit Einführung, Durchführung und Beendigung wird insbesondere unter dem Aspekt der Rechtssicherheit betrachtet und die Beteiligung der Arbeitnehmer und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates vertieft.

Programm: 

Das Einladungsprogramm mit Anmeldung finden Sie anbei. Anmeldefrist ist der 5.3.2021

Zielgruppe: LGAD-Mitgliedsunternehmen, aber auch externe Unternehmen.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung