Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

22. Februar – Nürnberg: Transportverlagerung auf die Schiene – Unterstützung für Unternehmen

22.02 - 22.02.2018, Hafen Nürnberg-Roth GmbH, Rotterdamer Straße 2, 90451 Nürnberg

Der CNA e.V. -Center for Transportation & Logistics Neuer Adler lädt ein zu einer Diskussionsveranstaltung über die betriebswirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Bedeutung des Kombinierten Verkehrs.

Die betriebswirtschaftlichen Vorteile des Kombinierten Verkehrs (KV) sind vielfältig. So dürfen Fahrzeuge im Vor- und Nachlauf des KV beispielsweise ein zulässiges Gesamtgewicht von 44-Tonnen aufweisen und können von der Kfz-Steuer befreit werden. Gleichzeitig übernehmen Unternehmen, die den KV für ihre Transporte nutzen, gesellschaftliche und ökologische Verantwortung. Sie verringern CO2-Emissionen, entlasten die Straßen und verbessern die Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer. Für Investoren in KV-Umschlaganlagen und Gleisanschlüsse privater Unternehmen stehen auch weiterhin Haushaltsmittel des Bundes zur Verfügung, mit denen zuwendungsfähige Anlagenteile mit bis zu 80 Prozent gefördert werden können. Denn Ziel ist es, mehr Güterverkehr auf die Schiene und Wasserstraße zu verlagern.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, demBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, der Studiengesellschaft für Kombinierten Verkehr SGKV e.V., der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim organisiert.

Bitte beachten Sie dazu die beigefügten Unterlagen und melden sich bei Interesse bis Montag, den 12. Februar 2018 mit der beiliegenden Rückantwort an.

Die kostenfreie Veranstaltung findet am 22. Februar 2018 in den Räumen der Hafen Nürnberg-Roth GmbH, Rotterdamer Straße 2, 90451 Nürnberg statt.