Mitgliederbereich
 

16. Februar - München: Unternehmensaufbau in China

16.02.2017, München

Spätestens seit der Einführung des Innovationsplans „China 2025“ ist eines klar: China schließt das Tor zur Werkbank der Welt und öffnet die Tür für Hightech, Qualität und Effizienz.

Dass China diesen Schritt nicht alleine gehen kann, ist den meisten chinesischen Unternehmen durchaus bewusst. Sie suchen Partnerschaften und Kooperationen und nutzen ihr angesammeltes Vermögen, um ausländische Qualitätsprodukte zuzukaufen.

Dies bietet innovativen deutschen Firmen, die bereit sind, den Schritt nach China zu wagen, enorme Möglichkeiten. Denn kein Land steht so hoch im Ansehen chinesischer Unternehmer wie Deutschland.

Um Sie auf Ihrem Weg nach China zu unterstützen, veranstaltet das Chinaforum Bayern am 16. Februar den ganztägigen Workshop „Unternehmensaufbau in China“.

Dabei berichten die seit Jahren in China lebenden Experten Bernd Reitmeier, Julia Güsten und Philip Lazare ausführlich und praxisnah von ihren Erfahrungen bei der Firmengründung vor Ort. Angefangen von der Standortanalyse über die Gründung einer Gesellschaft bis hin zur Implementierung der Buchhaltung werden alle wesentlichen Schritte beim Aufbau eines Unternehmens vorgestellt und diskutiert.

Der Workshop „Unternehmensaufbau in China“ findet am 16. Februar 2017 von 9.00 – 18.00 Uhr in den Räumen von Mein Arbeits(t)raum, Freibadstraße 30, 81543 München, statt und richtet sich insbesondere an mittelständische Unternehmen, die kurz- oder mittelfristig eine Firmengründung in der Volksrepublik planen. Im Anschluss besteht bei einem gemeinsamen chinesischen Abendessen die Möglichkeit, sich auszutauschen und das Thema zu vertiefen.

Das Programm sowie ein Profil der Referenten finden Sie im Anhang der Mail. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Anmeldeschluss ist der 8. Februar 2017.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung