Landesverband Groß-­ und Außenhandel,
Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Landesverband Groß-­ und Außenhandel, Vertrieb und Dienstleistungen Bayern e.V.

Mitgliederbereich
 

Einigung auf NAFTA-Nachfolgeabkommen ist ein Lichtblick

02.10.2018

Der deutsche Groß- und Außenhandel begrüsst das neue Freihandelsabkommen zwischen Kanada, den USA und Mexiko. Es zeigt, dass man mit Präsident Trump doch noch Verträge schließen kann.

„In unruhigen Zeiten, in denen Protektionismus wieder salonfähig geworden ist, ist das Abkommen in letzter Minute ein Lichtblick. Ob das neue Abkommen NAFTA vollwertig ersetzen kann, bleibt allerdings noch abzuwarten. Wie so oft kommt es auch hier auf die Details an.“ Dies erklärt Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), anlässlich der Einigung zwischen Kanada und den USA auf das neue Freihandelsabkommen USMCA, welches das bisherige NAFTA-Abkommen ersetzen soll.

„Die Einigung ist ein Fingerzeig, dass es anscheinend doch noch möglich ist, mit der Trump-Administration Abkommen zu schließen, die den Handel erleichtern, statt inständig zu blockieren. Das weckt die Hoffnung, dass sich diese konstruktive Haltung auch auf die Verhandlungen der USA mit der EU über ein neues Freihandelsabkommen übertragen lässt. Ein solches Abkommen wird dringend gebraucht, um weiteren Handelsstreitigkeiten vorzubeugen. Deutsche Unternehmen sind zudem auf offene Märkte und stabile Rahmenbedingungen angewiesen und tragen mit ihrer Wettbewerbsfähigkeit entscheidend zum Wohlstand hierzulande bei“, so Bingmann abschließend.


Quelle: BGA Pressemitteilung 33, Berlin, 1. Oktober 2018
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Bundesverband Großhandel,
Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin